+
Dieser Lkw ist auf der A8 umgekippt

Lkw-Bergung: A8 Richtung München einspurig befahrbar

Siegsdorf - Ein 34-jähriger Lkw-Fahrer ist auf der A8 zwischen Neukirchen und Siegsdorf nach erster Einschätzung schwer verletzt worden. Für die aufwändige Bergung des Fahrzeugs musste die Autobahn in Richtung München für einige Zeit komplett gesperrt werden.

Der mit Leergut beladene Sattelzug bei starkem Schneefall und Windböen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und über die Böschung auf die Beifahrerseite gekippt.

Nach Polizeiangaben war der österreichische Sattelzug am Montag in Richtung München unterwegs. Bei starkem Schneefall und Windböen kam der 34-jährige Fahrer dann gegen Mittag kurz nach der Anschlussstelle Neukirchen bei Kilometer 105,2 nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Gespann sank auf dem Bankett ein, kippte über die Böschung und blieb auf der Beifahrerseite liegen. Die Leitstelle Traunstein schickte gegen 10.45 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Neukirchen und Siegsdorf sowie das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Einsatzort. Der Lasterfahrer, der sich noch selbst aus seinem Führerhaus befreien konnte, musste nach notärztlicher Erstversorgung mit Verdacht auf schwere Verletzungen zum Klinikum Rosenheim geflogen werden.

Bereits am Mittwoch besprachen die Behörden und ein privates Bergeunternehmen die nötigen Maßnahmen zum Abtransport des Lasters. Wetter- und verkehrsbedingt wurde die Bergung auf Donnerstag verschoben. Gegen 9 Uhr war zunächst eine Fahrspur zwischen den Anschlussstellen Neukirchen und Siegsdorf gesperrt worden, um das Transportgut des Sattelzuges auf einen anderen Lkw umladen zu können. Ab 11 Uhr war die Autobahn dann für die eigentliche Bergung für längere Zeit komplett gesperrt, am Nachmittag wurde die Autobahn einspurig freigegeben. 

Ein Kran hat das schwere Fahrzeug wieder aufgerichtet, bevor es abtransportiert werden konnte. Die Polizei richtete während der Bergung eine ausgeschilderte Umleitungsstrecke ein, wobei der Verkehr an der Anschlussstelle Bad Reichenhall ausgeleitet und bei Traunstein/Siegsdorf wieder eingeleitet wurde.

Meistgelesene Artikel

Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
Eine 27-jährige Frau soll in Lindau am Bodensee ihre 85-jährige Großmutter erstochen und ihre 55-jährige Mutter lebensgefährlich verletzt haben.
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Lindau: Ein 27-Jähriger führt die Polizei zu einer Wiese - was dort vergraben ist, schockiert selbst erfahrene Beamte.
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Wohl alarmiert durch einen kürzlich erschossenen Mann, ist die Polizei in Nittenau hellhörig. Als Beamte Geräuschen in einer Scheune folgten, stießen sie allerdings auf …
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot
Ein Streit zwischen zwei Männern ist in einer Schrebergarten-Anlage in Ingolstadt am Freitagmorgen offenbar so eskaliert, dass einer der beiden ein Messer zog und …
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot

Kommentare