Bei Würzburg

Wegen Navi: Lkw-Fahrer wendet auf Autobahn

Biebelried - Das blinde Vertrauen in sein Navigationsgerät hat einen Lastwagenfahrer auf einer Autobahn in Unterfranken zum Geisterfahrer gemacht.

Der 33-Jährige war in der Nacht zum Samstag auf dem Weg zu einem Rastplatz, als er am Autobahnkreuz Biebelried bei Würzburg falsch abbog. Sein Navi forderte ihn auf, bei nächster Gelegenheit zu wenden. Dies setzte er prompt um - auf der Zufahrt zur Autobahn 7. Nach Angaben der Polizei fuhr der Mann mit seinem Vierzigtonner in falscher Fahrtrichtung zurück. Als ihm sein Fehler durch ein entgegenkommendes Fahrzeug bewusstwurde, versuchte er erneut, auf der Autobahn zu wenden. Nach einer kurzen Fahrt über den Grünstreifen blieb der Sattelzug im Erdreich stecken und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Die Bergung dauerte mehrere Stunden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mädchen werden auf Rafting-Tour panisch - Großeinsatz in Oberbayern
Der Regen lässt nach: Nach den ergiebigen Niederschlägen am Mittwoch beruhigt sich die Lage am Donnerstag zusehends. Alle Informationen zur Wetterlage finden Sie in …
Mädchen werden auf Rafting-Tour panisch - Großeinsatz in Oberbayern
Dillinger Rathaus: „Wir haben einen immensen Sachschaden“
Glück im Unglück für die schwäbische Stadt Dillingen: Das verheerende Feuer im historischen Rathaus am Mittwochabend hat die Verwaltung nur vorübergehend lahmgelegt
Dillinger Rathaus: „Wir haben einen immensen Sachschaden“
Ursache von Rathausbrand in Dillingen weiter unklar
Einen Tag nach dem Großbrand im historischen Rathaus von Dillingen an der Donau ist die Ursache weiter unklar.
Ursache von Rathausbrand in Dillingen weiter unklar
Polizei findet drei Meter hohe Cannabispflanzen 
Rauschgiftermittler haben auf dem Anwesen eines 59 Jahre alten Mannes im Landkreis Amberg-Sulzbach fast 400 Gramm Marihuana und mehrere bis zu drei Meter hohe …
Polizei findet drei Meter hohe Cannabispflanzen 

Kommentare