In Rohrbrunn

Lkw-Unfall: 24 Tonnen Hühnerbrust vernichtet

Rohrbrunn - Ein schwerenfolger Unfall auf der A3. Ein Lastwagenfahrer verlor die Kontrolle und kippte um. Dadurch sind nun 24 Tonnen Hühnerbrust komplett wertlos.

Ein Lastwagenfahrer hat auf der Autobahn 3 die Kontrolle über seinen Lkw verloren und dessen Ladung aus 24 Tonnen Hühnerbrust komplett wertlos gemacht. Der Sattelschlepper des 49-Jährigen durchbrach am Montagabend zwischen dem bayerischen Rohrbrunn und Weibersbrunn eine Leitplanke und stürzte die Böschung hinunter, wie die Polizei mitteilte. Das Fahrzeug blieb auf der Seite liegen und musste mithilfe eines Krans geborgen werden. Zusätzlich erschwert wurde dies durch die schwere Ladung. Die Fahrbahn in Richtung Würzburg wurde für mehrere Stunden gesperrt. Wegen der Unterbrechung der Kühlkette musste das Hühnerfleisch nach Polizeiangaben komplett vernichtet werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare