Hoher Schaden

Lkw-Unfall in Wasserschutzgebiet hat Folgen

Elchingen - Weil ein Lastwagen in einem schwäbischen Wasserschutzgebiet umkippte, ist ein Schaden von mindestens 500.000 Euro entstanden.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, übersah ein 33 Jahre alter Autofahrer nahe Elchingen (Landkreis Neu-Ulm) am Vortag einen entgegenkommenden Lastwagen und stieß mit diesem zusammen. Der Sattelzug rutschte einen fünf Meter tiefen Abhang hinunter und kippte um. Dabei lief Kraftstoff aus. Um Umweltschäden zu vermeiden, trug das Landratsamt an der Unfallstelle Erde ab.

Der Autofahrer und der 55 Jahre alte Lasterfahrer wurden leicht verletzt. Wegen der Bergungsarbeiten war die Staatsstraße 2021 mehrere Stunden lang gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen

Kommentare