Lockere Hose verhindert Flucht vor Polizei

Münchberg/Hof - Seine allzu locker getragene Hose ist einem Autofahrer in Oberfranken bei der Flucht vor der Polizei zum Verhängnis geworden.

Die Beamten wollten den betrunkenen Mann eigentlich in der Nacht zum Dienstag in Münchberg (Landkreis Hof) kontrollieren, weil er unter anderem nicht an einem Stopp-Schild gehalten hatte. Der 43-Jährige fuhr daraufhin auf einen Parkplatz und versuchte, zu Fuß über eine Wiese zu flüchten. Dabei rutschte dem Mann die Hose in die Kniekehlen, er kam nur noch langsam vorwärts. Nach kurzem Sprint hatten die Polizisten den Autofahrer eingeholt, der nach Angaben der Polizei Hof 2,5 Promille Alkohol im Blut hatte.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
In Bayern warten derzeit 94 Haftbefehle gegen Rechtsextreme und Neonazis auf ihre Vollstreckung - deutlich mehr als noch Anfang des Jahres.
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden

Kommentare