Spezialschiff ortet Auto - Toter im Wagen

Lohr am Main/Würzburg - Mit Seilwinden ist am Dienstag ein im Main bei Lohr (Landkreis Main-Spessart) versunkenes Auto geborgen worden.

In dem Wagen entdeckten Polizisten die Leiche eines 43 Jahre alten Mannes, der am Sonntag mit dem Wagen ins Wasser gerollt war, wie ein Polizeisprecher aus Würzburg berichtete. Ein Spezialschiff hatte das Fahrzeugwrack am Dienstagmorgen im Fluss unterhalb der Alten Mainbrücke in Richtung Marktheidenfeld in etwa vier Metern Tiefe geortet.

Taucher befestigten daraufhin Seilwinden an dem Wagen. Die Aktion sei wegen Hochwassers und der Strömung enorm schwierig gewesen, erklärte der Polizeisprecher. Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr hätten dann das Wrack ans Ufer gezogen. Wegen der Bergung musste die Schifffahrt etwa drei Stunden eingestellt werden. Augenzeugen hatten am Sonntag beobachtet, wie der Mann von einem Parkplatz aus in den Main gerollt war. Wahrscheinlich ist der Autofahrer aus freien Stücken in den Fluss gefahren. Genaueres könne noch nicht gesagt werden, die Ermittlungen dauerten an, sagte der Sprecher. Der Tote stammt aus Lohr und war am Sonntag von seinen Angehörigen als vermisst gemeldet worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt

Kommentare