Laut Studie der Landeszentrale für neue Medien

Lokal-TV in Bayern: Erstmals seit 2010 Gewinne

München - Zum ersten Mal seit 2010 haben die Lokal-TV-Programme in Bayern wieder Gewinne erzielt. Und auch beim Hörfunk läuft es: 2,1 Prozent mehr Umsatz gab es in 2015. 

Die 18 Lokal-TV-Programme in Bayern haben im vergangenen Jahr erstmals seit 2010 wieder Gewinne erzielt. Aufwendungen von 36,5 Millionen Euro standen Erträge von 37,2 Millionen Euro gegenüber. Dies geht aus der Studie „Wirtschaftliche Lage der privaten Rundfunkanbieter in Bayern 2015/16“ hervor, die die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) am Dienstag in München veröffentlichte.

Die Erlöse des lokalen Hörfunks in Bayern stiegen 2015 um 2,1 Prozent auf 96,9 Millionen Euro. Für 2016 rechnen die Lokalfunkbetreiber mit einem Umsatzplus von 3,4 Prozent. Größter Umsatzträger ist mit einem Anteil von 59 Prozent die lokale und regionale Werbung.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare