Lotterieverwaltung überprüft Jugendschutz

München - Nach einem Urteil des Landgerichts München überprüft die Staatliche Lotterieverwaltung in Bayern ihren Jugendschutz.

“Es werden laufend umfangreiche Schulungsmaßnahme und Testkäufe durchgeführt, um die Einhaltung des Jugend- und Spielerschutzes zu gewährleisten“, teilte die Lotterieverwaltung am Dienstag mit.

Geklagt hatte die Wettbewerbszentrale, ein gemeinnütziger Verein von mehr als 1200 Unternehmen und mehr als 600 Kammern und Verbänden der Wirtschaft. Ihren Angaben zufolge hatten Testkäufe einer Marktforschungsgesellschaft 2008 und 2009 in mehreren größeren bayerischen Städten ergeben, dass Jugendliche ohne Prüfung ihrer Identität an Glücksspielen teilnehmen konnten. Ohne Vorlage eines Ausweises hätten in rund vier von fünf Fällen Jugendliche eine Wette abschließen können, in gut zwei Drittel der Fälle sei gar nicht nach einem Ausweis befragt. Sogar Kinder konnten wetten: Jedes vierte Kind sei nicht nach einem Ausweis gefragt worden. Die Auftraggeber der Studie waren zunächst nicht bekannt.

Die Lotterieverwaltung wies das Ergebnis dieser Studie zurück. Testkäufe im Auftrag der Lotterieverwaltung bestätigten diese Zahlen nicht.

Bereits im Dezember verurteilte das Landgericht München I den Freistaat als übergeordnete Behörde der Lotterieverwaltung, Minderjährigen und Spielern ohne Identitätskontrolle die Teilnahme an öffentlichen Glücksspielen nicht zu ermöglichen. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig. Die Lotterieverwaltung prüft derzeit, Rechtsmittel gegen das Urteil einzulegen.

Der Rechtsanwalt Andreas Ottofülling von der Wettbewerbszentrale verwies auf Verstöße auch in anderen Bundesländern. “Es hat auch in anderen Bundesländern entsprechende Untersuchungen und Tests gegeben“, sagte Ottofülling. “Auch da wurde in vielen Fällen der Jugendschutz nicht eingehalten.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Lawinenabgang bei Berchtesgaden: Ein Toter, mehrere Verletzte
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Eine Wandergruppe war in dem Gebiet unterwegs.
Lawinenabgang bei Berchtesgaden: Ein Toter, mehrere Verletzte
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare