+
Viel Geld wartet auf einen Unbekannten aus Oberfranken.

In Bayern

2,3 Millionen Euro: Lotto Bayern auf der Suche nach einem Millionär, der nichts von Glück weiß

  • schließen

Bayern hat einen neuen Millionär. Der Unbekannte ist 2,3 Millionen Euro schwer, weiß aber offenbar noch nichts von seinem Glück. Zumindest die Region lässt sich einschränken.

München - „Eurojackpot-Millionär aus Oberfranken, bitte melden!“, schreibt Lotto Bayern in einer aktuellen Pressemitteilung. Der Ausruf klingt fast ein wenig verzweifelt.

Tatsächlich ist das Unternehmen auf der Suche nach einem anonymen Spielteilnehmer, der über 2,3 Millionen Euro gewonnen hat.

Einzige Zusatzinfo: Er kommt offenbar aus Oberfranken. Zumindest hat er da gespielt.

Millionär gesucht: Unbekannter aus Oberfranken gewinnt Riesensumme - und holt sie nicht ab

Bei der Ziehung der Eurojackpot-Gewinnzahlen gewann der Unbekannte exakt 2.301.093,30 Euro. Der Neu-Millionär hatte auf seinem Spielauftrag zehn Tippfelder ausgefüllt und mit dem dritten Kästchen Glück. Als einziger Eurojackpot-Tipper aus 18 europäischen Ländern hatte er dort die gezogenen Glückszahlen 1,6,11,17 und 38 angekreuzt. 

Die Ziehung der Gewinnzahlen erfolgt jeden Freitagabend in Helsinki/ Finnland.

Wir berichten immer live zu den Ziehungen die aktuellen Lotto-Zahlen. Sowie die Eurojackpot-Zahlen.

kmm

Meistgelesene Artikel

Wetter in Bayern: DWD mit neuer Warnung für München und verschiedene Landkreise
Am Sonntag hat der Sommer ein Comeback im Freistaat gefeiert. Doch dann gewitterte es - und weitere Unwetter folgen. Alle News zum Wetter in Bayern.
Wetter in Bayern: DWD mit neuer Warnung für München und verschiedene Landkreise
Mysteriöser Todesfall: 23-Jähriger stürzt auf der Straße und stirbt
Ein sonderbarer Todesfall hat sich in Viechtach (Bayern) zugetragen: Ein 23-Jähriger stürzt vor einem Haus - und stirbt an seinen Verletzungen. Die Polizei steht vor …
Mysteriöser Todesfall: 23-Jähriger stürzt auf der Straße und stirbt
Sohn führt Polizei zu Geheim-Lager seines Vaters - Beamte trauen ihren Augen nicht
Die Polizei wurde im Landkreis Landshut zu einem riesigen, illegalen Lager geführt. Vor Ort trauten die Beamten ihren Augen nicht.
Sohn führt Polizei zu Geheim-Lager seines Vaters - Beamte trauen ihren Augen nicht
Tierquälerei-Skandal im Allgäu: Landratsamt wehrt sich gegen Vorwürfe
In einem Allgäuer Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach wurden angeblich Tiere misshandelt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Das Landratsamt wehrt sich gegen Kritik.
Tierquälerei-Skandal im Allgäu: Landratsamt wehrt sich gegen Vorwürfe

Kommentare