Hoher Gewinn bei Spiel 77

Lotto-Gewinner meldet sich erst nach sechs Wochen

München - Sechs Wochen ließ ein bayerischer Lotto-Gewinner ins Land streichen, bevor er sich meldete - und hatte für sein Zögern eine Begründung parat.

Erst nach sechs Wochen hat sich ein Hauptgewinner vom Spiel 77 aus der Oberpfalz gemeldet. Der 46-Jährige habe gut 900.000 Euro gewonnen, teilte die Staatliche Lotterieverwaltung am Mittwoch in München mit. "Man braucht im Leben einfach Geduld“, begründete der Unternehmer seine lange Wartezeit, bis er sich als Gewinner vorstellte. Dabei hatte der Oberpfälzer durchaus Bedenken, dass er seine Spielquittung und damit den hohen Gewinn verlieren könnte: „Die Angst davor war das Schlimmste, ich habe die Quittung deshalb immer in der Laptoptasche mit mir rumgetragen.“

Der 46-Jährige nimmt nach eigenen Angaben seit 26 Jahren mit der gleichen Losnummer bei Spiel 77 teil. Mit seinem Gewinn will er sich eine eigene Wohnung kaufen und den Handwerksbetrieb seines Bruders entschulden. „Das ist mein Geschenk zu seinem 50. Geburtstag“, betonte der Gewinner.

Erst letzte Woche hatte ein vermeintlicher Lotto-Gewinner aus Bayern für Aufregung gesorgt, der trotz richtiger Zahlen leer ausgegangen war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

39-Jährige vergiftet Mann - Weil sie in seine Lebensgefährtin verliebt ist
Sie trafen sich zu einer gemütlichen Cocktailparty. Wenig später stirbt der Lebensgefährte im Krankenhaus - vergiftet. Hat ihn die 39-jährige Freundin seiner …
39-Jährige vergiftet Mann - Weil sie in seine Lebensgefährtin verliebt ist
Nach Angriff auf Ehefrau und Tochter sowie Passanten: Täter immer mit Waffe auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Nach Angriff auf Ehefrau und Tochter sowie Passanten: Täter immer mit Waffe auf der Flucht
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden
Ein Security-Mitarbeiter von Burger King ist am Wochenende gestorben, nachdem er in einen Streit mit Kunden verwickelt war. Offenbar hatte er eine Vorerkrankung. …
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden
Kaufbeuren: Bürger verhindern Neubau einer Moschee
In der Stadt Kaufbeuren (Landkreis Ostallgäu) haben die Einwohner bei einem Bürgerentscheid mit fast 60 Prozent den Bau einer Moschee abgelehnt.
Kaufbeuren: Bürger verhindern Neubau einer Moschee

Kommentare