+
Die 31,7 Millionen Euro im Lotto-Jackpot hat ein Glückspilz in Bayern gewonnen.

31,7 Millionen: Lotto-Jackpot geht nach Oberbayern

Stuttgart - Ein Spieler aus Oberbayern hat den Lotto-Jackpot geknackt - mit 31,7 Millionen Euro der zweithöchste Einzelgewinn in der mehr als 50-jährigen Lottogeschichte.

Lesen Sie auch

Lusxusideen für den Jackpot-Gewinner

"Sollte es sich um einen einzelnen Gewinner handeln - und das vermute ich - dann wäre es der höchste bayerische Einzelgewinn, den es jemals in der Lottogeschichte gegeben hat", sagte ein Sprecher der Staatlichen Lotterieverwaltung Bayern am Donnerstag in München.

Die nobelsten Kaufhäuser: Wo man Millionen ausgeben kann

Die nobelsten Kaufhäuser: Hier kann man den Luxus kaufen

Deutschlandweit handelt es sich um den zweithöchsten Einzelgewinn in der mehr als 50-jährigen Lottogeschichte. Im Oktober 2006 hatte ein Spieler aus Nordrhein-Westfalen 37,7 Millionen Euro gewonnen. Genaueres zur Herkunft des Glückspilzes wollte der Sprecher noch nicht sagen. Nur soviel: "Der Schein, der jetzt 31,7 Millionen Euro wert ist, hat 10,75 Euro gekostet."

Er wurde in Oberbayern gespielt - mit zwölf Tippfeldern und inklusive Spiel 77. Der Gewinner habe jetzt 13 Wochen Zeit, um sich zu melden. Sollte er es bis dahin noch nicht getan haben, werde ein neuer Aufruf gestartet. Wenn sich dann auch niemand melde, werde das Geld für Sonderauslosungen zur Verfügung gestellt.

Die erste Gewinnklasse war seit dem 8. August 2009 in zwölf Ziehungen ohne Treffer geblieben. Der Jackpot stieg so auf den bisher vierthöchsten Stand. Wenn am Mittwoch niemand sechs Richtige plus Superzahl gehabt hätte, wäre es erstmals zur Zwangsausschüttung des Jackpots gekommen.

Die Gewinnsumme wäre dann unter allen Spielern mit sechs Richtigen ohne Superzahl aufgeteilt worden. Die zweite Gewinnklasse war siebenmal besetzt: Die Tipper, die ihren Schein in Bayern (drei), Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz abgegeben haben, erhalten jeweils 497.000 Euro.

"Der bundesweite Spieleinsatz für die Mittwochsziehung lag bei rund 87 Millionen Euro und damit doppelt so hoch wie am vorangegangenen Mittwoch", sagte Lottosprecher Klaus Sattler.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Der Polizei in Coburg ist ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Bein einer Übergabe schnappte die Polizei acht Männer und stellt eine Menge Rauschgift sicher.
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Nach den Berichten über Probleme mit Brennelementen im Atomkraftwerk Gundremmingen verlangten die Grünen eine Aufklärung über den Fall. Eine Gefährdung wurde …
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Besonders in ländlichen Regionen müssen werdende Mütter oftmals weite Wege für Ärzte und Hebammen zurücklegen. Die Staatsregierung will dem Problem jetzt ein Ende setzen.
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum

Kommentare