+
Beamte bergen die Leiche der 76-jährigen Betreiberin des Geschäftes. Sie war am Morgen von der Polizei tot im Laden aufgefunden worden.

Tod im Lottokiosk: Polizei sucht zwei Männer

Nürnberg - Nach dem gewaltsamen Tod einer Lottokiosk-Betreiberin in Nürnberg sucht die Polizei Zeugen. Die Auswertung von Videomaterial hatte ergeben, dass zwei junge Männer etwa zur Tatzeit einen U-Bahnhof in der Nähe des Tatorts betreten hatten.

Die Ermittler wollen die Identität der beiden herausfinden. Sie erhoffen sich Hinweise im Zusammenhang mit dem Mordfall. Die Nürnberger Kriminalpolizei arbeite mit Hochdruck an der Klärung des Verbrechens, versicherte die Polizei in einer Mitteilung vom Dienstag. Am Karsamstag war die Geschäftsfrau in ihrem Lotto-Geschäft tot aufgefunden worden.

Nürnberg: Tote Frau in Lottogeschäft gefunden

Nürnberg: Tote Frau in Lottogeschäft gefunden

Den Ermittlern zufolge war die 76-Jährige Opfer eines Raubmordes geworden: Nachdem sie in den frühen Morgenstunden ihr Geschäft geöffnet hatte, müsse es zu einem Kampf gekommen sein. Dabei sei die Frau niedergeschlagen und getötet worden. Die Ermittler suchen auch noch immer nach einem anonymen Anrufer, der die Polizei auf den Lottoladen aufmerksam gemacht hatte. Die Stimme des Anrufers kann man über eine kostenlose Telefonnummer abhören. Bislang seien dazu 350 Hinweise eingegangen, die man derzeit überprüfe, teilten die Beamten mit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Prügelei: Sanktionen für Landshuter Eishockeyfans 
Nachdem Landshuter Eishockeyfans auf Deggendorfer einprügelten, spricht auch der EV Landshut von Sanktionen. In Deggendorft hofft man weiterhin auf ein gutes Verhältnis.
Nach Prügelei: Sanktionen für Landshuter Eishockeyfans 
Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der Sohn der Täter?
Seit einem Monat wurde das Ehepaar aus Schnaittach nicht mehr gesehen. Nach einigen Widersprüchen stehen nun der Sohn und dessen Frau unter Verdacht.
Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der Sohn der Täter?
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. Am Montag herrscht weiter große Lawinengefahr in den …
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
Polizei in Mittelfranken warnt vor flüchtigem Psychiatriepatienten
Die Polizei in Mittelfranken hat die Bevölkerung vor einem flüchtigen Psychiatriepatienten gewarnt. Der vermisste 47-Jährige sei wegen einer schweren Straftat verurteilt …
Polizei in Mittelfranken warnt vor flüchtigem Psychiatriepatienten

Kommentare