+
Allein auf großer Bühne tritt Luca Emanuel Kuglmeier aus Plattling bei der Sat.1-Show „The Voice Kids“ auf. Auf Bairisch hat er si ch bis ins Finale gesungen.

Lied für seine tote Oma

Er rührte Tausende: Luca ist im Finale von „The Voice Kids“

  • schließen

Plattling - Mit „ganz vui Gfui“ in der Stimme begeistert der 14-jährige Luca aus Plattling Fans in ganz Deutschland. Bei der Sat.1-Casting-Show „The Voice Kids“ hat er es jetzt bis ins Finale geschafft. 

Als Bayer hat man es in Berlin oft nicht leicht, diese Erfahrung bestätigt sich besonders in der Politik immer wieder. Doch dem 14-jährigen Luca Emanuel Kuglmeier aus Plattling in Niederbayern fliegen in der Hauptstadt und der ganzen Republik zurzeit die Herzen der Musikfans zu. Obwohl er auf Bairisch singt – oder gerade deswegen. Vielleicht hat es aber auch mit dem Gefühl zu tun, dass der junge Musiker in jeden Song legt, den er vorträgt. Seine Spezialität sind die leisen Töne, so hat er es bis ins Finale der Sat.1-Casting-Show „The Voice Kids“ geschafft. Dort treten unter Anleitung von Musik-Profis wie Nena Kinder und Jugendliche zwischen neun und 14 Jahren gegeneinander an. Dem Sieger im Finale, das am Sonntag ab 20.15 Uhr ausgestrahlt wird, winken eine Ausbildungsförderung von 15 000 Euro und ein Plattenvertrag.

Luca könnte der erste Bayer sein, der den Wettbewerb gewinnt. Mit der selbst geschriebenen Ballade „Obakemma“ für seine mit 66 Jahren an Krebs gestorbene Oma Lisbeth rührte er die Herzen der Jury und der Zuschauer. „Du feist ma so sehr. I vermiss di immer mehr. Konnst du ned obakemma, um mi in deine Arm’ zu nehma“, heißt es darin. Auf Hochdeutsch hätte Luca das Lied nicht schreiben können, sagt er. „Auf Bairisch kann ich meine Gefühle viel besser ausdrücken.“ Sein Vorbild ist der Österreicher Andreas Gabalier, der mit Texten im Dialekt den ganz großen Durchbruch geschafft hat. „Das ist eine super Musik mit Wiedererkennungsfaktor“, sagt Luca. Und redet auf der Fernsehbühne, wie ihm der Schnabel gewachsen ist.

Trotzdem kann er auch anders. Ganz ohne Englisch geht es bei so einer Casting-Show im Privatfernsehen eben nicht. Im Finale tritt der 14-Jährige mit dem Song „Chasing Cars“ von Snow Patrol gegen acht Mitbewerber an. Der Sieg wäre aber nur ein Sahnehäubchen, betont Luca: „Ich denke überhaupt nicht übers Gewinnen nach, das Konkurrenzgefühl ist überhaupt nicht da.“ Stattdessen habe er bei der Show neue Freunde kennengelernt.

Luca hat tausende Fans - aber seine Familie hält ihn auf dem Boden

Und er hat Fans gewonnen: In dem Postfach, das er eingerichtet hat, sammeln sich Autogrammwünsche, Postkarten und selbst gemalte Bilder, sogar ein singender Teddybär war unter den Geschenken. Sein Kanal auf der Internet-Videoplattform YouTube, wo er seine Musikvideos veröffentlicht, hat fast 15 000 Abonnenten. Zeit zum Abheben? – „Nein“, betont Luca. Der Achtklässler lernt natürlich weiter für die Schule, hat das Glück, dass er sich mit dem Stoff leicht tut. „Und meine Familie hält mich auf dem Boden“, versichert er. Gemeinsam mit seinem Vater ist er schon seit einigen Tagen in Berlin und probt gemeinsam mit den anderen Kandidaten für den großen Auftritt am Sonntag. „Üben, üben, üben“, sagt Luca, „damit ich dann ohne Aufregung auf die Bühne gehen und mein ganzes Gefühl in die Lieder legen kann.“ Dann ist auch das Lampenfieber weg, sagt er. „Sobald die Band hinter mir anfängt zu spielen und ich die Augen zumache, passt alles.“

Auch über das Casting hat der Niederbayer übrigens ein Lied geschrieben. Auf Bairisch, natürlich. „Beste Zeit“ heißt das Stück, darin singt er: „I wer narrisch, wia konn des sei, I spui im Fernsehn vor so vui Leid – i glab, des werd mei beste Zeit.“ Vielleicht muss Luca Emanuel Kuglmeier bald noch einen Song schreiben. „Sieger sei“, könnte der dann heißen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Nürnberg - Der Antrag von Gsells Witwe Tatjana, das Verfahren erneut aufzurollen, wurde abgelehnt. Der Fall könnte innerhalb einer Woche endgültig zu den Akten gelegt …
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
Im Wintersemester 2017/2018 sind weitaus mehr Studenten in bayerischen Hochschulen eingeschrieben als im letzten Jahr. Ein Fach scheint dabei ganz besonders beliebt zu …
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
100 Folgen Hubert und Staller: Das sind die besten Sprüche
Hubsi, Hansi, der Girwidz, die Sonja, der Riedl - echte Fans wissen sofort: Das sind die Kult-Figuren aus der ARD-Serie Hubert und Staller. Zur 100. Folge haben wir ihre …
100 Folgen Hubert und Staller: Das sind die besten Sprüche
Frühling im November, doch ein Experte rät von Bergtouren ab
Erst Schneeregen und Frost, jetzt Sonnenschein wie im Frühling: In dieser Woche wird es in weiten Teilen Bayerns noch einmal richtig warm. Von Ausflügen in die Berge rät …
Frühling im November, doch ein Experte rät von Bergtouren ab

Kommentare