+
Am Flughafen Nürnberg normalisiert sich der Flugverkehr langsam.

Luftraum über Nürnberg wieder freigegeben

Nürnberg - Nach dem Chaos durch die Vulkanasche, ist seit Mittwochmorgen auch am Nürnberger Flughafen wieder ein normaler Flugbetrieb erlaubt.

Lesen Sie auch:

Luftraum ist ab elf Uhr komplett frei

“Der Flughafen ist wieder uneingeschränkt anfliegbar“, sagte Airport-Sprecher Reto Manitz am Mittwoch. Die Deutsche Flugsicherung habe den Luftraum um 9.44 Uhr freigegeben. Die Fluggesellschaften versuchten nun schnellstmöglich ihre Flüge zu planen. Von einem normalen Flugbetrieb sei aber erst von Donnerstag an auszugehen.

Asche-Chaos in Deutschland

Asche-Chaos in Deutschland

Die Fluggesellschaft Air Berlin hatte bereits seit dem späten Montagabend wieder Starts und Landungen durchgeführt. Sie hatte dafür eine Sichtflug-Sondergenehmigung genutzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare