dfd
1 von 10
Mächtig Gegenwind blies den Neonazis bei ihrem Aufmarsch in München entgegen.
200 Neonazis marschierten am Samstag in München auf.
2 von 10
200 Neonazis marschierten am Samstag in München auf.
dfd
3 von 10
"München ist bunt" - mit Plakaten demonstrierten die Münchner gegen den Aufmarsch.
dfd
4 von 10
Ein Demonstrant gegen den Neonazi-Aufmarsch blockiert umgeben von Polizisten die Kreuzung am Stachus.
dfd
5 von 10
Ein Mädchen mit dunkler Hautfarbe beobachtete am Samstag die Neonazis in München.
dfd
6 von 10
Ein Großaufgebot der Polizei verhinderte Zusammenstöße und nahm 80 Personen fest.
dfd
7 von 10
Mit Plakaten, Fahnen, Pfiffen und Rufen machten die Gegendemonstranten ihrem Unmut Luft.
dfd
8 von 10
"Nazis raus" - die Münchner zeigten, was sie von dem Aufmarsch hielten.

Mächtig Gegenwind für Neonazis

Rund 1000 Demonstranten haben am Samstag in München 200 Neonazis Paroli geboten. Die Bürger der Stadt wehrten sich gegen den Aufmarsch der Rechtsextremen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

70-Jähriger verstirbt nach schwerem Unfall - Bilder
Am späten Freitagnachmittag kam es bei Haag in Oberbayern zu einem schweren Verkehrsunfall, in dessen Folge ein 70 Jahre alter Mann verstarb.
70-Jähriger verstirbt nach schwerem Unfall - Bilder
Waldbrandgefahr: Luftrettungsstaffel beobachtet Oberbayern 
Die Waldbrandgefahr ist enorm hoch, in Oberbayern gilt die höchste Warnstufe. Luftbeobachter sollen Brände schon frühzeitig entdecken. Ein Rundflug mit der Staffel …
Waldbrandgefahr: Luftrettungsstaffel beobachtet Oberbayern 
Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr
Achtung, Explosionsgefahr im Landkreis Günzburg. Ein Bauernhof steht in Flammen, eine Biogas-Anlage grenzt an. 
Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr
Erschöpfte Wanderer: Einsatzflut für Berg- und Wasserwacht
Erschöpfte und verletzte Wanderer bescherten Wasser-und Bergwacht am Wochenende zahlreiche Einsätze im Berchtesgadener Land. Sieben Mal rückten die Retter aus.
Erschöpfte Wanderer: Einsatzflut für Berg- und Wasserwacht

Kommentare