Er hat das Mädchen geschlagen

Zehnjährige entgeht Entführung knapp: Verdächtiger gefasst

Mellrichstadt - Ein 40-jähriger Thüringer hat versucht eine zehnjährige Schülerin in sein Auto zu ziehen. Eine Passantin hat ihn dabei gestört. 

Wegen versuchter Entführung einer Schülerin in Unterfranken sitzt ein 40 Jahre alter Tatverdächtiger nun in Untersuchungshaft. Gegen den Mann aus Thüringen sei am Freitag Haftbefehl unter anderem wegen versuchter Freiheitsberaubung und versuchter Entziehung Minderjähriger erlassen worden, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit.

Der 40-Jährige war am Donnerstag an seinem Wohnort in Suhl gefasst worden. Er soll am Dienstag versucht haben, in Mellrichstadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) das zehn Jahre alte Mädchen in sein Auto zu zerren. Das Kind war auf dem Heimweg von der Schule.

Der Täter habe die Zehnjährige auch geschlagen, berichteten die Ermittler. Erst als eine Passantin auf den Vorfall aufmerksam geworden war, ließ der Täter von dem Mädchen ab und suchte mit seinem Auto das Weite. Zum möglichen Motiv und Verbindungen zwischen dem Mädchen und dem Mann wurde zunächst nichts bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare