+
Mehrere Minderjährige sollen ein Mädchen in einem Kinderheim in Unterfranken missbraucht haben.

Sexueller Übergriff von Kameraden

Mädchen im Kinderheim missbraucht  

Schweinfurt - Missbrauch im Kinderheim: Mehrere minderjährige Bewohner eines Kinderheimes sollen ein Mädchen zu sexuellen Handlungen gezwungen haben.

Die Tatverdächtigen sollen sich am vergangenen Wochenende auf dem Gelände der Einrichtung im Landkreis Schweinfurt an dem ebenfalls minderjährigen Opfer vergangen haben. Einige von ihnen seien noch strafunmündig, teilte die Polizei am Freitag mit.

Inzwischen seien fast alle Beteiligten befragt oder im Beisein des Jugendamtes vernommen worden. Nähere Angaben zu den bisherigen Erkenntnissen machte die Polizei unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen und das Alter des Opfers und der mutmaßlichen Täter nicht.

Auch um welches Heim es sich handelt, blieb offen. „Natürlich ermitteln wir hier in einem sehr sensiblen Bereich“, betonte Schmitt. Strafunmündige Beteiligte genössen einen besonderen Schutz vor öffentlicher Berichterstattung, hieß es in einer Mitteilung.

Die Leitung des Kinderheims hatte sich am Montag bei der Kriminalpolizei gemeldet. „Es wurden alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet, um die Vorfälle schnellstmöglich aufzuklären. Dabei wurde die Polizei in vorbildlicher Weise von der Leitung des Kinderheims unterstützt“, hieß es in der Mitteilung weiter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Gegen die Security der Erstaufnahme für Asylbewerber in Donauwörth wird ermittelt. Die Polizei Dillingen hat am Mittwoch eine Razzia durchgeführt.
Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hohe Rauchschwaden auf der Autobahn: Ein Wagen brannte am Mittwoch auf der A93 lichterloh. 
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Jugendliche sprühen Hakenkreuze und ausländer- und judenfeindliche Sprüche quer durch Kürnach - Täter offenbar geständig.
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Ein Vater stirbt vor Augen seines Sohnes (10) bei einem Horror-Unfall in Achslach. Der Zehnjährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei einen …
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.