Mädchen stürzt kopfüber in Schneeloch

Selb/Bayreuth - Ein Mädchen ist in Selb im Landkreis Wunsiedel kopfüber in ein tiefes Schneeloch gestürzt. Die Elfjährige konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Die Elfjährige hatte nach Angaben der Polizei in Bayreuth vom Donnerstag vor dem Haus ihrer Eltern auf einem fast mannshohen Schneehaufen gespielt und ein Loch in die weißen Massen gebuddelt.

Das Mädchen rutschte mit dem Kopf voraus hinein und konnte sich nicht mehr alleine befreien. Zu ihrem Glück sah die Mutter ihre Tochter.

Der Vater befreite die Elfjährige schließlich aus ihrer misslichen Lage. Das Mädchen kam nach dem Vorfall vom Mittwochabend mit leichten Unterkühlungen in ein Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare