Mädchen (4) aus Versehen im Bus vergessen

Obernburg/Würzburg - Ein vierjähriges Mädchen ist in Unterfranken von einer Fahrdienstmitarbeiterin in einem Kleinbus vergessen worden und musste fast eine halbe Stunde alleine ausharren.

Die Mutter der Kleinen befreite schließlich ihre weinende Tochter, teilte die Polizei Würzburg am Dienstag mit. Das Kind sei wohlauf.

Die Angestellte des Fahrdienstes hatte das Mädchen und andere Kinder am Montag vom Kindergarten im Großraum Obernburg (Landkreis Miltenberg) abgeholt. Bis auf die Vierjährige setzte die Frau alle Kinder zu Hause ab. Offensichtlich vergaß die Fahrerin das Mädchen, parkte den Kleinbus vor ihrem Haus und schloss die Türen zu. Als das Kind nicht nach Hause kam, rief die besorgte Mutter beim Kindergarten an und erfuhr dort, dass die Tochter bereits abgeholt wurde. Die Frau machte sich daraufhin zur Wohnung der Fahrerin auf und entdeckte ihr Kind in dem abgestellten Bus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare