Mädchen narrt Polizei mit Spielzeugpistole

Nürnberg - Mit einer täuschend echt aussehenden Spielzeugpistole hat ein zwölfjähriges Mädchen die Polizei in Nürnberg in Atem gehalten. Die Jugendliche flüchtete sogar vor den Beamten.

Das Mädchen zog plötzlich die Waffe aus ihrem Rucksack und steckte sie in ihren Hosenbund. Anschließend lief sie damit quer durch den Nürnberger Hauptbahnhof. Als sie eine Streife der Bundespolizei sah, ergriff sie die Flucht. Schließlich konnten die Beamten das Mädchen doch noch stellen. Das gab sich allerdings recht wortkarg: Es verriet weder seinen Namen noch den Grund für sein Handeln, berichtete Bundespolizeisprecher Rainer Schlemmer am Mittwoch. Auch die Mutter, die ihre Tochter eine Stunde später abholte, konnte sich keinen Reim auf den ungewöhnlichen Auftritt vom Dienstagabend machen.

Gift im Spielzeug: Diese Produkte sind gefährlich

Gift im Spielzeug: Diese Produkte sind gefährlich

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wo Sie vorsichtig …
Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Bei einem Auto-Unfall mit einem Regionalzug, sind am Sonntagabend drei Personen verletzt worden, zwei davon schwer. Die Zugstrecke musste gesperrt werden.
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Vier verschüttete Skifahrer konnten gerettet werden, allerdings kam für einen Mann am Geigelstein jede Hilfe zu spät.  
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Tragischer Unfall auf der A3: Beim Zusammenstoß eines Autos mit dem Fahrzeug eines Verkehrssicherungsdienstes starb an einer Baustelle ein Arbeiter.
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt

Kommentare