Diebesgut hatte Wert von fast 50.000 Euro

Männer stehlen Briefmarken - Mehrjährige Haftstrafen

Schweinfurt - Für den Diebstahl von Briefmarken im Wert von fast 50 000 Euro müssen zwei Männer für fünf Jahre und drei Monate beziehungsweise für vier Jahre ins Gefängnis.

Das Landgericht Schweinfurt verurteilte die 33 und 42 Jahre alten Angeklagten am Montag wegen schweren Bandendiebstahls. Sie waren 2013 in mindestens sieben Geschäfte mit Postfilialen in Unterfranken, der Oberpfalz und in Sachsen eingebrochen und hatten dort vor allem die Marken, aber auch Bargeld und Zigaretten erbeutet.

Die Staatsanwaltschaft hatte Freiheitsstrafen von fünfeinhalb und sechseinhalb Jahren beantragt. Die Verteidigung hatte maximal drei beziehungsweise viereinhalb Jahre Haft gefordert.

Der Beuteschaden soll dem Gericht zufolge bei rund 62 000 Euro gelegen haben. Bei ihren Einbrüchen sollen die beiden Berliner zudem einen Schaden von etwa 15 000 Euro angerichtet haben.

Die Männer hatten vor Gericht ihre Taten gestanden. Sie hätten im Auftrag eines Hintermanns gehandelt, dessen Namen sie aber nicht nennen wollten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben
In Bergrheinfeld ist eine Pferdekutsche umgekippt - die beiden Insassen wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Die 77-jährige Seniorin ist nun ihren Verletzungen …
Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben
Die AfD – ein Fall für die Schule
Niederbayern ist mit 16,7 Prozent Zweitstimmen plötzlich Hochburg der AfD. In keinem anderen Regierungsbezirk war die Partei so stark. Der Vorsitzende des Deutschen …
Die AfD – ein Fall für die Schule
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt

Kommentare