+

Schwer verletzt

Männer stürzen beim Sofa-Abseilen ab

Maroldsweisach - Sie wollten ein Sofa aus dem ersten Stock abseilen - und verletzten sich schwer: Zwei Männer in Maroldsweisach stürzten bei der ungewöhnlichen Abseilaktion in die Tiefe.

Bei einer ungewöhnlichen Abseilaktion haben sich zwei Männer in Maroldsweisach (Landkreis Haßberge) schwer verletzt. Die beiden wollten ein Sofa aus dem ersten Stock eines Hauses abseilen - und zwar durch eine nach draußen gehende Türe, wie das Polizeipräsidium in Würzburg am Samstag mitteilte.

An Gitter angelehnt

Bei der Aktion am Vortag lehnten sich die 71 und 49 Jahre alten Männer an das Gitter an, mit dem die Türe gesichert war. Wegen des starken Drucks gab dieses allerdings nach, die beiden stürzten samt Gitter und Sofa etwa dreieinhalb Meter in die Tiefe.

Die Männer mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Die zwei Frauen, die vor dem Haus das Sofa entgegennehmen wollten, kamen mit dem Schrecken davon.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare