Verletzungen am ganzen Körper

Deo explodiert: Männer verbrennen sich

Pfarrkirchen - Auf der Suche nach dem berauschenden Kick haben zwei 18 und 21 Jahre alten Männer in Niederbayern Deospray geschnüffelt und auch noch rauchen wollen. Das ging nicht gut aus.

Bei der Explosion in der Nacht zum Freitag erlitten beide schwere Verbrennungen am ganzen Körper. Sie mussten in eine Spezialklinik in München gebracht werden.

Die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Pfarrkirchen (Kreis Rottal-Inn), in der sie nach Polizeiangaben mit knapp 20 Spraydosen herumgesprüht hatten, wurde schwer beschädigt: Die Explosion war so heftig, dass das Mauerwerk, eine Terrassentür und ein Fenster nach außen gedrückt wurden. Der Schaden beläuft sich auf über gut 20 000 Euro.

Das Verrückte ist: Die beiden Männer hatten im November bereits auf dieselbe Weise eine Explosion ausgelöst. Damals waren sie allerdings unverletzt ausgeblieben - nur Wohnungstür und Fenster sowie zwei davor geparkte Autos waren beschädigt worden.

Ein Nachbar im Haus hatte am Freitag kurz nach Mitternacht die Polizei alarmiert, weil er dreimal einen heftigen Knall gehört und Rauch gerochen hatte. „Nach dem derzeitigem Ermittlungsstand schnüffelten die beiden jungen Männer an Deo-Spraydosen. Beim Anzünden einer Zigarette kam es wohl zur Verpuffung bzw. Explosion“, teilte die Polizei mit. Küche, Wohn- und Schlafbereich wurden verwüstet. Neben Spraydosen stellten die Ermittler in der Wohnung auch Marihuana sicher. Gegen die beiden jungen Männer wird jetzt wegen fahrlässigen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
Die Meteorologen rechnen mit einer langen Hitzeperiode in ganz Deutschland. Auch den Freistaat wird es treffen! Alle aktuellen Wetter-Prognosen im News-Ticker. 
Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Sie wollte sich nur die Schuhe zubinden, doch dabei stürzte sie in den Tod. Die Rettungskräfte konnten der 59-Jährigen am Röthsteig im Steinernen Meer (Landkreis …
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt

Kommentare