Verurteilung wegen Bandendiebstahls

Männer verkaufen illegal tonnenweise Schrott

Augsburg - Mehr als 50 Tonnen Metallschrott ihres Arbeitgebers haben zwei Männer in Augsburg auf eigene Rechnung an einen Schrotthändler verkauft.

Wegen Bandendiebstahls wurden sie am Montag vom Augsburger Amtsgericht zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe mit Bewährung verurteilt, wie ein Gerichtssprecher sagte. Die Angeklagten im Alter von 41 und 51 Jahren gestanden, Lieferpapiere manipuliert und in 24 Fällen komplette Lastwagen-Ladungen nicht an den geplanten Verwerter geschickt zu haben.

Mit ihren illegalen Geschäften nahmen sie mehr als 60 000 Euro ein. Das Geld hätten sie an ihren Arbeitgeber zurückgezahlt, sagte der Sprecher. „Was aus den Arbeitsverhältnissen geworden ist, weiß ich nicht.“ Der dritte Angeklagte, ein 62 Jahre alter Fahrer, wurde freigesprochen. Er habe ausgesagt, von der rechtswidrigen Herkunft des Schrotts nichts gewusst zu haben, sagte der Sprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Ein verhängnisvoller Lenkfehler endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer am Freitag in München im Krankenhaus. Der junge Biker stieß mit seinem Gefährt gegen einen …
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Ein 44 Jahre alter Motorradfahrer ist am Samstag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Mann war mit seiner Maschine gegen einen Baum geprallt.
Motorradfahrer stirbt nach Sturz

Kommentare