Mäusejagender Rentner ruft Polizei auf den Plan

Nürnberg - Er schoss zwar nicht mit Kanonen auf Spatzen, begab sich aber mit dem Gewehr auf Mäusejagd. Ein Rentner aus Nürnberg löste damit einen Großeinsatz der Polizei aus. 

Er wollte den Wühlmäusen in seinem Garten mit dem Luftgewehr zu Leibe rücken - doch die Polizei vermutete ein Verbrechen.

Ein Zeuge hatte beobachtet, wie der Mann am Mittwoch mit einer Waffe hantierte und die Polizei alarmiert. Mehr als zehn Beamte umstellten daraufhin das Haus des Mannes in Nürnberg. Der Rentner öffnete den Beamten verwundert die Tür und gab bereitwillig zu, dass er auf Mäusejagd war, berichtete die Polizei am Donnerstag. Sogar eine erschossene Wühlmaus zeigte er vor.

Legal war der Luftgewehrangriff auf die Mäuse allerdings nicht: Die Waffe hatte keine amtlich vorgeschriebene Kennzeichnung. Zudem ermittelt die Polizei wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare