Main-Donau-Kanal: Eis behindert Schifffahrt weiterhin

Nürnberg - Auch, wenn das Eis auf dem Main-Donau-Kanal dünner wird, für die Schifffahrt stellt es immer noch ein Problem dar. Vorerst können nur kleine Frachter den Kanal passieren.

Eis auf dem Main-Donau-Kanal wird die Schifffahrt vermutlich noch zwei bis drei Wochen lang behindern. Auch nachdem die Eisschicht aufgebrochen wurde, könnten vorerst nur kleinere Frachtschiffe den Kanal passieren, informierte das Wasser- und Schifffahrtsamt Nürnberg am Mittwoch. Denn das Treibeis taue nur sehr langsam. Vor allem vor Schleusen könne es mit aufgestauten Eisbrocken immer wieder Probleme geben. Von Donnerstag an sollen wieder kleinere Schiffe auf der Strecke zwischen Nürnberg und Bamberg fahren können. Am Mittwoch waren dort vier Eisbrecher mit dem Knacken der dicken Eisschicht beschäftigt, einige kleinere Frachter unternahmen bereits Testfahrten.

Im südlichen Abschnitt der 171 Kilometer langen Wasserstraße entspanne sich die Lage allerdings nur langsam. In Richtung Donau könnten wohl erst gegen Ende der Woche erste kleinere Schiffe den Kanal passieren. Hier sei die Eisschicht noch immer sehr dick.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Bei einem Zusammenstoß von drei Fahrzeugen wegen eines unübersichtlichen Überholversuchs gab es mehrere Verletze, einer davon schwer. 
Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an

Kommentare