Main-Donau-Kanal: Geister-Schiff gestoppt

Riedenburg - Ein führerloses Schiff auf dem Main-Donau-Kanal hat die Polizei in der Nacht zum Montag in Atem gehalten. Zeugen hatten bei Riedenburg (Landkreis Kelheim) ein aus bislang ungeklärter Ursache quertreibendes Schiff bemerkt

Nach ersten Erkenntnissen war nicht auszuschließen, dass Unbekannte die Leinen des 50 Meter langen und rund zehn Meter breiten Fahrgastschiffes gelöst hatten. Zeugen konnten das Schiff mit Leinen fixieren, als es mit dem Heck nahe am Ufer trieb. Es waren zu dem Zeitpunkt weder Passagiere noch Besatzung an Bord. Ein Hotelschiff mit 42 Mann Besatzung, das sich auf das führerlose Schiff zubewegte, wurde rechtzeitig vor einem Zusammenstoß angehalten. Der Schiffsverkehr war für rund 20 Minuten eingeschränkt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Es ist eine Geste, die weit über Straubing hinaus für Respekt und Dankbarkeit sorgt. Auf Facebook wurde sie schon von Tausenden geteilt. 
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes
Während einer Bergtour im Bereich des Mannlgrates in den Berchtesgadener Alpen ist eine Urlauberin am Donnerstagabend in den Tod gestürzt. Am Freitag ist die Bergwacht …
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes

Kommentare