+
Nach dem Hochwasser können die Frachter auf den Flüssen langsam wieder Fahrt aufnehmen.

Main-Pegel sinkt ab, Schifffahrt legt wieder los

Schweinfurt - Mit den allmählich fallenden Wasserständen auf dem Main nimmt auch die Schifffahrt wieder langsam Fahrt auf. Zuvor standen unzählige Schiffe in der Warteschleife.

Das Wasser- und Schifffahrtsamt Schweinfurt-Aschaffenburg erwartete am Mittwoch noch für den Nachmittag die Freigabe des Abschnitts ab Bamberg. Am Vormittag warteten noch mehr als 50 Schiffe auf dem Main auf ihre Weiterfahrt.

Seit dem Wochenende zeigen die Pegel wegen der starken Niederschläge und des Tauwetters den höchsten Schifffahrtswasserstand an - damit ist der Verkehr auf dem Main verboten. Sachgebietsleiter Helko Fröhner vom Wasser- und Schifffahrtsamt schätzte, dass spätestens am Freitag der Main in Unterfranken wieder gänzlich für die Schiffe freigegeben sein wird.

Auch auf der Donau entspannt sich die Hochwasserlage langsam. Wie der Hochwassernachrichtendienst mitteilte, laufen die Hochwasserwellen langsam ab, die Wasserstände stagnieren oder sinken überall. Der Deutsche Wetterdienst sagte für die kommenden Tage keine nennenswerten Niederschläge mehr voraus.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Die Feuerwehr wird in Augsburg alarmiert, um einen Hund aus einem betonierten Bachbett zu retten. Als sie ankommt, gibt es eine Überraschung. 
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen

Kommentare