Unglück an Bahnübergang

15.000-Volt-Lichtblitz trifft Mann

Mainaschaff - Unglück an einem Bahnübergang in Mainaschaff: Ein Mann ist der Oberleitung zu nahe gekommen und von einem 15.000 Volt-Lichtblitz getroffen worden.

Der Mann war auf einer Bahnüberführung in Mainaschaff (Kreis Aschaffenburg) in der Nacht zu Donnerstag zu nahe an eine Oberleitung geraten, wie die Bundespolizei mitteilte.

Dabei sei ein Lichtbogen entstanden. Der Mann erlitt schwere Brandverletzungen und schleppte sich den Angaben zufolge an einen Kreisverkehr. Dort entdeckte ihn rund zwei Stunden später ein Autofahrer. Der 53-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Der Polizei zufolge wurde durch den Stromüberschlag die Oberleitung abgerissen. Ein Güterzug fuhr gegen das herabhängende Kabel und wurde am Triebfahrzeug stark beschädigt. Der Zug war zunächst nicht mehr fahrtüchtig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Goldener Spät-Herbst dauert in Bayern an - nächste Woche Frost und Schnee
Der goldener Spät-Herbst geht weiter, aber so langsam sinken die Temperaturen. Wie wird das Wetter in Bayern in den kommenden Tagen? Alle News im Ticker.
Goldener Spät-Herbst dauert in Bayern an - nächste Woche Frost und Schnee
Tragischer Fund: 24-Jähriger treibt tot in Weiher
Ein tragischer Fund hat die Einsatzkräfte in Hauzenberg im Landkreis Passau beschäftigt.
Tragischer Fund: 24-Jähriger treibt tot in Weiher
Mit Gabelstapler unterwegs: Mann übersieht Kollege - schwer verletzt
Vom Kollegen übersehen: Ein Mann wurde bei einem Betriebsunfall in Jettingen-Scheppach im Landkreis Günzburg zwischen zwei Gabelstaplern eingequetscht.
Mit Gabelstapler unterwegs: Mann übersieht Kollege - schwer verletzt
„Schmeiß es rein“: Augsburg sagt beliebter Süßigkeit den Kampf an
Mit besonderen Mülleimern will Augsburg die Stadt sauberer machen. Die Aktion richtet sich an eine spezielle Süßigkeit.
„Schmeiß es rein“: Augsburg sagt beliebter Süßigkeit den Kampf an

Kommentare