Besitzer findet es am Morgen

Mann sticht auf Pferd ein - Tier verblutet über Nacht allein in seiner Box

Dem Halter von zwei Haflinger-Pferden bot sich eine furchtbare Szene als er am Morgen in den Stall kam: Eines seiner Pferde lag regungslos in seiner Box. Es musste über Nacht langsam verbluten.

Mainburg - Ein 26-Jähriger soll ein Pferd in Niederbayern mit Messerstichen getötet haben. Die Polizei wirft dem Mann nach Angaben vom Dienstag vor, dem Haflinger in seiner Box in Mainburg (Landkreis Kelheim) mehrere tiefe Schnittwunden zugefügt zu haben. Das Tier habe so viel Blut verloren, dass es starb. Der Besitzer, dem noch ein weiterer Haflinger gehört, bemerkte den Tod am frühen Samstagmorgen.

Polizisten konnten den 26-jährigen Tatverdächtigen aus dem südlichen Landkreis Kelheim noch am selben Vormittag ermitteln. Er werde unter anderem wegen Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz angezeigt.

Video: Polizei stoppt Tierquäler-Transport

dpa/lby

Rubriklistenbild: © chewie1012/pixabay

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Bei einem Zusammenstoß von drei Fahrzeugen wegen eines unübersichtlichen Überholversuchs gab es mehrere Verletze, einer davon schwer. 
Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an

Kommentare