Renault kollidiert mit Rettungsfahrzeug: Ein Mensch lebensgefährlich verletzt

Renault kollidiert mit Rettungsfahrzeug: Ein Mensch lebensgefährlich verletzt
+

Manager: "Roy Black trank wegen Depressionen"

München - Roy Blacks Manager Wolfgang Kaminski erinnert sich 20 Jahre nach dem Tod des Schlager-Stars an die letzten Tage seines Freundes. "Er hatte Selbstmordgedanken", erinnert sich Kaminski. 

Roy Blacks tragischer Tod - die Tränen seiner Fans sind bis heute nie ganz versiegt. 20 Jahre nach dem Drama in seiner Fischerhütte bei Heldenstein im Landkreis Mühldorf kehrt er jetzt praktisch posthum zurück ins Scheinwerferlicht. Dafür sorgen Ermittler, Weggefährten und Freunde: Ihre Erinnerungen offenbaren, wie sehr Gerhard Höllerich, der hochsensible Mensch hinter der Maske des Schlagerstars, wirklich gelitten hat.

Lesen Sie auch:

Roy Black trank sich zu Tode

An seinem Todestag, dem 9. Oktober 1991, soll Roy Black sturzbetrunken gewesen sein. Drei bis vier Promille - so steht es nach einem Bericht der Bild-Zeitung im Obduktionsbericht. War es also der Alkohol, der Roy Blacks schwaches Herz aufhören ließ zu schlagen? Oder doch in erster Linie seine kranke Seele, in der pure Verzweiflung allen Lebensmut aufgefressen hatte?

Promis und ihre Krankheiten

sdsdsd

Nach tz-Informationen sollen die Ermittler neben der Leiche über ein Dutzend leere Hustensaft-Flaschen gefunden haben - mit einem Wirkstoff, der lähmend auf die Atmung wirken kann. Roy Blacks Freund und Manager Wolfgang Kaminski bemüht sich um Erklärungen: „Er hatte wirklich extreme Stimmungsschwankungen. Ich habe noch nie einen Menschen kennengelernt, bei dem sich Gefühle von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt so schnell abgewechselt haben.“

Für Kaminski ein Indiz, dass Roy Black unter starken Depressionen litt. „Mit dem Alkohol wollte er sich offenbar betäuben.“ Man dürfe sich den Schlagerstar aber nicht wie einen körperlich abhängigen Alkoholkranken vorstellen, sagte der Manager der tz: „Er hat nicht getrunken, weil ihm beispielsweise die Hände gezittert hätten. Es hat ihm ja nicht einmal geschmeckt.“

Trotzdem griff Roy Black zur Flasche. Kein Bier, sondern Schnaps. „Weil der schneller Wirkung zeigt.“ Die Lebenskrise des Ausnahmekünstlers hatte sich offenbar schon Jahre vor seinem Tod immer weiter verschärft. Kaminski weiß, „dass er nach seiner ersten Herz-Operation Selbstmordgedanken hatte“. Nach dem Eingriff 1986 hatten ihm seine Ärzte eröffnet, dass er wegen einer defekten Herzklappe erneut unters Messer muss.

Aber war Roy Blacks Tod mit nur 48 Jahren tatsächlich vorhersehbar? Zumindest an jenem dramatischen 9. Oktober 1991 hat Kaminski irgendwie gespürt, dass etwas Schlimmes passiert sein musste. „Wir hatten am Vorabend  telefoniert, am Morgen dann noch einmal - und diese Gespräche waren etwas anders als sie normalerweise abliefen“, erzählt Kaminski in der TV-Sendung "Alles Liebe V.I.P" dem Moderator Alexander-Klaus Stecher. „Ab Nachmittag konnte ich ihn nicht mehr erreichen. Ich habe dann seinen Bruder Walter angerufen. Er ist nach Heldenstein gefahren, meldete sich aber gar nicht mehr.“

Gute zwei Stunden später bekam Kaminski Walter Höllerichs Freundin ans Telefon: „Sie sagte eigentlich gar nichts, aber für uns alle war gefühlsmäßig klar: Hier war etwas passiert - und ich wusste, er ist tot.“ Die traurige Bestätigung bekam Kaminski gegen 20 Uhr. Er erfüllte eine traurige Pflicht, fuhr zu Roy Blacks damaliger Lebensgefährtin Carmen. „Mit ihr hatte er nur drei Wochen vorher ein gemeinsames Baby bekommen - die kleine Natalie.“

Andreas Beez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
Im Wintersemester 2017/2018 sind weitaus mehr Studenten in bayerischen Hochschulen eingeschrieben als im letzten Jahr. Ein Fach scheint dabei ganz besonders beliebt zu …
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
100 Folgen Hubert und Staller: Das sind die besten Sprüche
Hubsi, Hansi, der Girwidz, die Sonja, der Riedl - echte Fans wissen sofort: Das sind die Kult-Figuren aus der ARD-Serie Hubert und Staller. Zur 100. Folge haben wir ihre …
100 Folgen Hubert und Staller: Das sind die besten Sprüche
Frühling im November, doch ein Experte rät von Bergtouren ab
Erst Schneeregen und Frost, jetzt Sonnenschein wie im Frühling: In dieser Woche wird es in weiten Teilen Bayerns noch einmal richtig warm. Von Ausflügen in die Berge rät …
Frühling im November, doch ein Experte rät von Bergtouren ab
12-Jähriger klaut Auto von Vater und macht eine Spritztour
In Bad Reichenhall stahl ein Zwölfjähriger den Autoschlüssel seines Vaters und legte gemeinsam mit zwei Freunden rund acht Kilometer zurück, bevor die Polizei ihn …
12-Jähriger klaut Auto von Vater und macht eine Spritztour

Kommentare