Ein Rettungsschwimmer springt ins Wasser (Symbolbild).
+
Rettungskräfte konnten in einem Manchinger Weiher nichts mehr für einen 30-Jährigen tun (Symbolbild).

Kripo ermittelt

Tödlicher Badeunfall: 30-Jähriger ertrinkt in Weiher

  • Richard Strobl
    vonRichard Strobl
    schließen

Bei einem tragischen Badeunfall in Oberbayern ist am Mittwoch ein 30-Jähriger Mann ums Leben gekommen.

Manching - Der Badeunfall ereignete sich nach Polizeiangaben am späten Mittwochnachmittag in einem Weiher im Gemeindegebiet von Manching. 

Gegen 16.45 Uhr ging bei der Polizei in Ingolstadt ein Notruf ein, dass ein Mann im Badesee bei Oberstimm untergegangen sei. Ein Großaufgebot von Rettungskräften, inklusive Einheiten der Wasserretter der Wasserwacht in Manching, machte sich umgehend auf den Weg zu dem Weiher, der zwischen der B 16 und der Immelmannstraße liegt.

Manching: Mann ertrinkt in Weiher

Vor Ort wurden mehrere Taucher, ein Sonarboot und sogar ein Rettungshubschrauber zur Suche nach dem Vermissten eingesetzt. 

Taucher entdeckten den Mann schließlich und konnten ihn aus dem See bergen. Unter laufenden Reanimationsmaßnahmen wurde er in eine Klinik transportiert. Erst dort verstarb der 30-jährige Mann dann am frühen Abend.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt ermittelt derzeit zu den Umständen des Todes. Bislang gebe es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. 

Auch in Eggstätt ereignete sich ein tragischer Badeunfall. Fast schon unheimlich ist eine Serie von Badeunfällen im Raum Starnberg. Am Comer See wird seit kurzem eine schweizer Nationalspielerin vermisst - sie sprang zuvor von einem Boot ins Wasser. Letzte Woche besuchte ein 24-Jähriger aus Regensburg die Spielemesse „Gamescom“. Am Freitag stieg er bei Monheim in den Rhein - der junge Mann ertrank.

rjs

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion