Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig

Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig

Mann (21) ertrinkt in Weiher

Neustadt an der Donau - Ein 21-jähriger Mann ist in der Nacht auf Sonntag beim Schwimmen in einem Weiher ertrunken.

Er sei mit einer Gruppe junger Menschen bei einem Weiher bei Neustadt an der Donau (Landkreis Kehlheim) am Lagerfeuer zusammengesessen, als er sich gegen Mitternacht von der Gruppe entfernte, so die Polizei Straubing. Wenig später hörten die anderen ihn im See schwimmen. Als seine Freunde ihn später nicht mehr sehen und hören konnten, riefen sie Hilfe. Die Feuerwehr kam mit Unterstützung von Tauchern und einem Hubschraubern: Um drei Uhr morgens wurde der junge Mann schließlich tot im Wasser gefunden. Ob er Alkohol getrunken hatte, war zunächst unklar.

lby

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab

Kommentare