Nach einer Durchsuchung

Mann (24) stürzt bei Flucht vor Polizei vom Dach

Reischach - Als die Beamten seine Wohnung nach Drogen durchsuchten, versuchte ein Mann zu entkommen. Auf der Flucht stürzte er fünf Meter in die Tiefe.

Am Mittwoch hatten die Beamten die Wohnung des 24-Jährigen in Reischach im Landkreis Altötting durchsucht. Er wurde verdächtigt, Drogen an Minderjährige verkauft zu haben. Nach Angaben der Polizei versuchte der Mann daraufhin zu fliehen. Er rannte aus seiner Erdgeschosswohnung ins Dachgeschoss. 

Von dort sprang er aus dem Fenster auf das Dach des Hauses und stürzte dabei fünf Meter in die Tiefe. Er zog sich schwerste Verletzungen zu und wurde ins Krankenhaus gebracht. Ob es sich bei dem Sturz um einen Unfall oder einen Suizidversuch handelt, war nach Polizeiangaben zunächst unklar. In der Wohnung des Mannes fanden die Beamten schließlich rund ein Kilogramm Marihuana.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Bei einem Wohnhausbrand wurden sechs Personen verletzt, ein Bewohner wird vermisst. Wegen Einsturzgefahr kann die Feuerwehr das Gebäude nicht komplett absuchen. 
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
Die tierische Kontaktanzeige für einen einsamen Trauerschwan war erfolgreich. Er hat nun einen neuen Partner gefunden und das erste Treffen lief gut. 
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage
Wie geht‘s weiter mit diesem Sommer? Oder gleiten wir etwa schon in Richtung Herbst? Was die Prognose für die kommenden Tagen angeht, haben die Meteorologen eine gute …
War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Ein Gutachter schätzt den mutmaßlichen Täter als schuldunfähig ein. Das Gericht muss entscheiden, ob er dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird.
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet

Kommentare