Jacke und Handy wurden gefunden

Mann (25) fällt von Brücke in Passau - Suchaktion abgebrochen

Ein 25-Jähriger ist in der Nacht auf Mittwoch von der Passauer Schanzlbrücke in die Donau gefallen - eine groß angelegte Suchaktion wurde mittlerweile wieder abgebrochen.

Passau - Gegen 3.50 Uhr am Donnerstagmorgen soll der junge Mann mit drei Freunden auf dem Weg nach Hause gewesen und an der Schanzlbrücke über das Geländer gestiegen sein. Anschließend soll er sich einfach fallen gelassen haben, so berichtet die Passauer Neuer Presse über die ersten Erkenntnisse. 

Laut der PNP hatte sich der 25-Jährige noch an dem Geländer der Brücke festhalten können und nach Hilfe geschrien, doch die Hilfe der drei Freunde kam zu spät. 

Bei einer groß angelegten Suchaktion wurde auf Höhe des Niederhauses die Jacke, das Handy und ein Schuh des Mannes gefunden. Die Suche nach dem Mann bleib jedoch ohne Erfolg. „Wir hoffen, dass der Mann aus der Donau rausgekommen ist. Wir wissen es aber nicht. Wir müssen mit allem rechnen“, wird eine Sprecherin der Polizeiinspektion Passau von der PNP zitiert.

Weiter heißt es, die Suchaktion sei nicht fortgesetzt worden. Laut der Sprecherin besteht die Hoffnung, dass der Mann sich melde - hoch sei die Wahrscheinlichkeit jedoch nicht. 

tz/mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben
In Bergrheinfeld ist eine Pferdekutsche umgekippt - die beiden Insassen wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Die 77-jährige Seniorin ist nun ihren Verletzungen …
Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben
Die AfD – ein Fall für die Schule
Niederbayern ist mit 16,7 Prozent Zweitstimmen plötzlich Hochburg der AfD. In keinem anderen Regierungsbezirk war die Partei so stark. Der Vorsitzende des Deutschen …
Die AfD – ein Fall für die Schule
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt

Kommentare