Mann fährt zehn Jahre ohne Führerschein

Nürnberg - Zehn Jahre lang ist er ohne Führerschein gefahren, jetzt erst erwischte ihn die Polizei. Ein 30-Jähriger ohne Lappen ging den Beamten in Nürnberg ins Netz, weil er bei Rot über eine Ampel fuhr.

Aufgefallen ist der 30-Jährige der Nürnberger Polizei am Mittwoch, weil er bei Rot über eine Ampel gefahren ist, Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Deshalb wollten die Beamten dem Mann den Führerschein vorübergehend abnehmen - doch der Mann hatte gar keinen.

Er fahre schon seit mehr als zehn Jahren Auto, habe sich aber bisher noch nicht um die Führerscheinprüfung gekümmert, räumte der Rotlichtsünder ein. Er musste seinen Wagen daraufhin stehenlassen und den Heimweg zu Fuß antreten.

Der 30-Jährige bekommt nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen Missachtung des Rotlichts.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare