Mann (31) schmuggelt 1,5 Kilo Drogen

Waldaschaff/Würzburg - Rund 1,5 Kilogramm Rauschgift hat die Verkehrspolizei bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn A3 bei Waldaschaff (Landkreis Aschaffenburg) gefunden.

In einer Plastiktüte hatte ein 31 Jahre alter Autofahrer 500 Gramm Heroin und ein Kilo Amphetamin versteckt, wie die Polizei in Würzburg am Mittwoch über den Vorfall von Dienstag berichtete. Weil der 31- Jährige den Beamten bereits zuvor aufgefallen war, hatten sie beschlossen, ihn auf einem Parkplatz zu kontrollieren. Der Mann aus Regensburg wurde festgenommen und noch am gleichen Tag einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare