Mann (31) schmuggelt 1,5 Kilo Drogen

Waldaschaff/Würzburg - Rund 1,5 Kilogramm Rauschgift hat die Verkehrspolizei bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn A3 bei Waldaschaff (Landkreis Aschaffenburg) gefunden.

In einer Plastiktüte hatte ein 31 Jahre alter Autofahrer 500 Gramm Heroin und ein Kilo Amphetamin versteckt, wie die Polizei in Würzburg am Mittwoch über den Vorfall von Dienstag berichtete. Weil der 31- Jährige den Beamten bereits zuvor aufgefallen war, hatten sie beschlossen, ihn auf einem Parkplatz zu kontrollieren. Der Mann aus Regensburg wurde festgenommen und noch am gleichen Tag einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

dpa

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare