Mann mit 4,89 Promille aufgegriffen

Nürnberg - Einen 47-jährigen Mann mit 4,89 Promille Alkohol im Blut haben Bundespolizisten am Mittwoch im Nürnberger Hauptbahnhof in Gewahrsam genommen.

Der Mann hatte auf einen Bahnsteig gepinkelt und war deswegen Mitarbeitern der Bahn aufgefallen. Ehe der 47-Jährige in ein Krankenhaus gebracht wurde, sagte er den Beamten, er sei Faschingsmuffel und habe schlichtweg zu viel getrunken. Im Klinikum Nürnberg werden immer wieder Patienten mit derart hohen Promillewerten eingeliefert.

In den meisten Fällen handele es sich dabei um Gewohnheitstrinker. Ab vier Promille Alkohol im Blut müsse davon ausgegangen werden, dass jemand lebensbedrohlich betrunken sei. Auch die Bundespolizei stellt vermehrt Atemalkoholwerte von drei Promille und mehr fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch gefasst machen. Erwartet werden Grad-Werte im niedrigen zweistelligen Bereich. 
Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Bei der Theorieprüfung ertappte ein Prüfer zwei Fahrschüler beim Versuch, sich durch den Test zu mogeln. Sie planten, sich über Telefone zu verständigen. 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nachdem es schon in der Vergangenheit zu Vandalismus an einer Kapelle in Aign kam, versuchte ein Unbekannter nun die Kapelle in Brand zu setzen.
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung
Sie konnte nicht mehr vor und nicht mehr zurück: Seit fast einer Woche hing eine wildlebende Ziege in einem Steinbruch in Unterfranken fest. Das Tier befindet sich nun …
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung

Kommentare