Im Landkreis Kelheim

Mann (55) sticht Schwiegersohn nieder

Langquaid - Ein 55-Jähriger aus dem Kreis Kelheim hat seinem Schwiegersohn (30) ein Messer in den Rücken gestochen. Anlass war ein Streit mit der Tochter.

Im Streit hat ein 55 Jahre alter Mann in Langquaid (Kreis Kelheim) seinen Schwiegersohn niedergestochen. Der Mann geriet am späten Dienstagabend zunächst mit seiner Tochter aneinander, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Als sich der 30 Jahre alte Schwiegersohn in die Auseinandersetzung einmischte, eskalierte die Situation. Der 55-Jährige stach ihm nach den Ermittlungen ein Messer in den Rücken und verletzte sich dabei selbst leicht. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht, der mutmaßliche Täter kam wegen eines versuchten Tötungsdeliktes in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

32 Jahre nach Tschernobyl: Zwei Pilzsorten sind in Bayern immer noch besonders gefährdet
Die Nuklearkatastrophe wirkt sich in Bayern immer noch aus, warnt das Bundesamt für Strahlenschutz. Zwei Pilzsorten sind besonders betroffen.
32 Jahre nach Tschernobyl: Zwei Pilzsorten sind in Bayern immer noch besonders gefährdet
Frau verliert Kontrolle über Auto - weil sie ein Tier verscheuchen will
Als eine Frau in ihrem Auto ein Tier entdeckt, gerät sie in Panik. Sie will es verscheuchen - und verliert die Kontrolle über ihren Wagen.
Frau verliert Kontrolle über Auto - weil sie ein Tier verscheuchen will
Vermisster Schwiegervater taucht nach einer Nacht mit verrückter Geschichte wieder auf
Weil eine Frau ihren Schwiegervater vermisst meldet, ermittelt die Polizei. Ein paar Stunden später taucht der Mann auf - allerdings sehr erschöpft.
Vermisster Schwiegervater taucht nach einer Nacht mit verrückter Geschichte wieder auf
Auto erfasst Fußgänger - 20-Jähriger stirbt noch am Unfallort
In Fürth fährt ein 44-Jähriger einen 20-Jährigen an. Dieser muss am Unfallort wiederlebt werden - und stirbt im Krankenhaus.
Auto erfasst Fußgänger - 20-Jähriger stirbt noch am Unfallort

Kommentare