Mann (57) will Ex-Frau ermorden lassen

Plattling - Ein 57-Jähriger hat in Plattling den Mord an seiner Ex-Frau in Auftrag gegeben. Am Donnerstagabend nahmen Beamte einer Spezialeinheit den Mann fest.

Der 57-jährige Mann aus Plattling (Landkreis Deggendorf) hatte offensichtlich die Trennung von seiner nun geschiedenen, 52-jährigen Ehefrau aus Plattling, nicht verkraftet. Aufgrund dessen heuerte er Ende April einen 46-jährigen, ihm bekannten Mann aus Plattling, zur Tötung seiner Ex-Frau an.

Der 46-Jährige vertraute sich sofort der Polizei an. Nachfolgend kam es zwischen den beiden Männern noch zu weiteren Treffen mit entsprechenden Abmachungen, wie die Tat ablaufen soll. Zum Treffen am Donnerstag gegen 18 Uhr auf einem Parkplatz in Plattling brachte der Beschuldigte schließlich wie verabredet auch die geforderten 1000 Euro Bargeld als Anzahlung sowie zwei Fotos seiner Ex-Frau mit.

Im Rahmen dieses Treffens nahmen Beamten einer Spezialeinheit der Bayerischen Polizei den 57-Jährigen vorläufig fest. Nachdem sich der Mann bei der Festnahmeaktion leicht verletzte, musste er vor seiner Arrestierung bei der Polizeiinspektion Deggendorf ambulant behandelt werden.

Der 57-Jährige legt bei seiner ersten Vernehmung durch Beamte der Kripo Deggendorf ein Geständnis ab. Das Motiv dürfte demnach in der nicht einvernehmlichen Scheidung von seiner Ex-Frau zu suchen sein. Am Freitag wurde der Beschuldigte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Deggendorf vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl wegen versuchter Anstiftung zum Mord und der Mann wurde in eine ostbayerische Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Am Mittwochnachmittag hat ein Mann in Nürnberg derart heftig auf eine ältere Frau eingeschlagen, dass diese nach Polizeiangaben lebensgefährlich verletzt wurde. Die …
Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Er spannt ein dünnes Seil quer über einen Weg - wenige Stunden später fährt ein Radfahrer in die Falle und wird schwer verletzt. Für diese Tat muss ein junger Mann nun …
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
Auf offener Straße und ohne erkennbaren Grund hat in Nürnberg ein nur mit Unterhose bekleideter Passant eine 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen.
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht
Die Pläne für den radikalen Konzernumbau beim Marktforscher GfK nehmen Formen an. Am Firmensitz in Nürnberg könnten 400 Stellen wegfallen, teilte ein …
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht

Kommentare