Räuberische Erpressung

Mann bedroht Jobcenter-Mitarbeiter mit Granate

Bad Neustadt - Mit einer Handgranate hat ein Arbeitsloser in einem Jobcenter im unterfränkischen Bad Neustadt einen Sacharbeiter bedroht.

Er konnte wenig später von der Polizei überwältigt werden, es wurde niemand verletzt. Die Handgranate sei nicht funktionsfähig gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Der 34-Jährige habe am Morgen in einem Gespräch mit einem Mitarbeiter gedroht, dass die Bombe hochgehe, wenn er kein Geld bekäme. Kurz darauf habe er die schwarze Handgranate vorgezeigt und wieder eingesteckt. Kollegen verwickelten den 34-Jährigen schließlich so lange in ein Gespräch, bis die Polizei eintraf. Der Mann muss sich nun wahrscheinlich wegen räuberischer Erpressung verantworten.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare