Streit eskaliert

Mann droht Nachbarn, ihn zu köpfen

Rosenheim - Ein Nachbarschaftsstreit in Rosenheim ist eskaliert. Ein 58-Jähriger drohte seinem Nachbarn, ihm den Kopf abzuschneiden. Der Grund: Einem der beiden war es zu laut.

Die beiden haben laut Polizeiangaben schon seit Wochen gestritten. Am Sonntagabend gegen 20 Uhr eskalierte der Zoff richtig. Anwohner riefen die Polizei, weil sie die beiden Nachbarn auf der Straße streitend gesehen hatten. Nach ersten Informationen haben die besorgten Nachbarn beobachtet, wie der 58-Jährige seinem verhassten Nachbarn drohte, ihm mit zwei Messern den Kopf abzuschneiden.

Als mehrere Streifen der Polizei am Einsatzort eintrafen, hatte sich der Mann mit den Messern in seiner Wohnung verschanzt. Beamte der zivilen Einsatzgruppe, der Polizeiinspektion Rosenheim und ein Diensthundeführer umstellten das Wohnhaus. Schließlich konnten sie den 58-Jährigen überreden, herauszukommen.

Der arbeitslose Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. In seiner Wohnung fanden die Beamten mehrere Äxte und Messer, darunter auch die Messer, mit denen der Mann gedroht hatte. Die Polizei machte einen Alkoholtest bei dem 58-Jährigen, der 1,5 Promille ergab.

Der Streit war eskaliert, weil sich die beiden Männer uneinig darüber waren, wann und wie die Mittags - und Abendruhe eingehalten werden müsse. Der 58-Jährige wurde wegen Bedrohung angezeigt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag

Kommentare