Rettung in letzter Sekunde

Mann befreit Auto von Schnee - und stirbt fast

Landsberg - Ein Autofahrer war nachts in Landsberg unterwegs, als er einen Mann leblos im Schnee entdeckte. Er handelte - sprichwörtlich in letzter Sekunde.

Denn der Mann, der dort im Schnee lag, war bereits stark unterkühlt. Er kam sofort auf die Intensivstation eines Krankenhauses.

Wie die Polizei mitteilt, hat alles am Montagabend ganz harmlos angefangen. Der Mann (77) wollte in einem Landsberger Industriegebiet offenbar sein Auto vom Schnee befreien, als er stürzte. Bewegungslos lag er im Schnee - bei eisigen Temperaturen. Wie die Polizei mutmaßt, hätte er die Nacht keinesfalls überlebt.

Gott sei Dank hat ihn der Kauferinger gegen 1.30 Uhr entdeckt. Er machte den Fahrer eines Schneeräumfahrzeugs auf die Situation aufmerksam und dieser wiederum verständigte die Polizei.

kg

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare