Mann entführt Familie aus Tschechien nach Bayern

Regensburg/Cheb - In Tschechien hat ein Mann eine ihm völlig unbekannte Mutter und deren zwei kleine Kinder entführt und in den Raum Regensburg verschleppt.

In Tschechien hat ein Mann eine ihm völlig unbekannte Mutter und deren zwei kleine Kinder entführt und in den Raum Regensburg verschleppt. Auf dem Weg vergewaltigte der Mann die 39-Jährige in der Nacht zum Dienstag auch. Der 30 Jahre alte mutmaßliche Täter hatte die Frau und die beiden Söhne im westböhmischen Cheb (Eger) entführt. Die 39-Jährige musste den Mann in ihrem Auto rund 140 Kilometer weit fahren. In der Nähe des Regensburger Autobahnkreuzes ließ der Täter die drei Opfer dann allein und flüchtete. Bei der anschließenden Fahndung konnte der Mann festgenommen werden, wie die Regensburger Kripo berichtete. Der Tscheche hatte nach den Ermittlungen die Frau und deren drei und vier Jahre alten Buben in Cheb am Montag gegen 17.00 Uhr auf dem Weg vom Arzt abgepasst. Der 30-Jährige bedrohte die Frau mit einem spitzen Gegenstand und forderte sie auf, ihn nach Bayern zu fahren. Etwa vier Stunden später endete die Entführung südlich von Regensburg in der Gemeinde Pentling. Der Mann ließ die Tschechin und ihre Kinder in einem Wald allein. Die Frau rief die Polizei über Notruf an, konnte allerdings zunächst ihren Standort nicht nennen. Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung mit Hubschrauber und Suchhunden ein. Schließlich konnten die drei Opfer unverletzt gefunden werden. Kurze Zeit darauf wurde auch das Auto der Frau und dann der Entführer entdeckt. Der Mann hatte sich in der Nähe im Wald versteckt. Gegen ihn wird nun wegen Vergewaltigung, Freiheitsberaubung und weiterer Straftaten ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare