Mann entführt Familie aus Tschechien nach Bayern

Regensburg/Cheb - In Tschechien hat ein Mann eine ihm völlig unbekannte Mutter und deren zwei kleine Kinder entführt und in den Raum Regensburg verschleppt.

In Tschechien hat ein Mann eine ihm völlig unbekannte Mutter und deren zwei kleine Kinder entführt und in den Raum Regensburg verschleppt. Auf dem Weg vergewaltigte der Mann die 39-Jährige in der Nacht zum Dienstag auch. Der 30 Jahre alte mutmaßliche Täter hatte die Frau und die beiden Söhne im westböhmischen Cheb (Eger) entführt. Die 39-Jährige musste den Mann in ihrem Auto rund 140 Kilometer weit fahren. In der Nähe des Regensburger Autobahnkreuzes ließ der Täter die drei Opfer dann allein und flüchtete. Bei der anschließenden Fahndung konnte der Mann festgenommen werden, wie die Regensburger Kripo berichtete. Der Tscheche hatte nach den Ermittlungen die Frau und deren drei und vier Jahre alten Buben in Cheb am Montag gegen 17.00 Uhr auf dem Weg vom Arzt abgepasst. Der 30-Jährige bedrohte die Frau mit einem spitzen Gegenstand und forderte sie auf, ihn nach Bayern zu fahren. Etwa vier Stunden später endete die Entführung südlich von Regensburg in der Gemeinde Pentling. Der Mann ließ die Tschechin und ihre Kinder in einem Wald allein. Die Frau rief die Polizei über Notruf an, konnte allerdings zunächst ihren Standort nicht nennen. Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung mit Hubschrauber und Suchhunden ein. Schließlich konnten die drei Opfer unverletzt gefunden werden. Kurze Zeit darauf wurde auch das Auto der Frau und dann der Entführer entdeckt. Der Mann hatte sich in der Nähe im Wald versteckt. Gegen ihn wird nun wegen Vergewaltigung, Freiheitsberaubung und weiterer Straftaten ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Regensburg - Ein Betrunkener ist in Regensburg vor den Augen der Polizei mit seinem Roller umgefallen - während er an einer Ampel auf Grün wartete.
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Bei einem Streit in einer Asylunterkunft im niederbayerischen Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen.
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen

Kommentare