+
Das ausgebrannte Geländefahrzeug wurde von einem Spaziergänger im Wald gefunden.

Mann erschlägt Ehefrau und verbrennt sie im Familienwagen

Selb/Bayreuth - Ein Mann hat in Selb (Landkreis Wunsiedel) seine Frau erschlagen, die Leiche mit dem Auto in einen Wald gefahren und den Wagen angezündet.

Ein Spaziergänger entdeckte das ausgebrannte Geländefahrzeug mit den Überresten des Opfers und rief die Polizei. Der 47 Jahre alte Tatverdächtige habe das grausige Verbrechen mittlerweile gestanden, teilte die Polizei Bayreuth am Montag mit. Die Hintergründe der Bluttat sind noch unklar.

Der 47-Jährige hatte seine 3 Jahre ältere Ehefrau in der Nacht zum Sonntag als vermisst gemeldet. Daraufhin hatten Polizisten mit der Suche begonnen, auch im Haus des Ehepaares. Schnell verdächtigten die Beamten den Mann. Schließlich gestand der 47-Jährige, dass er seine Frau am Samstag im Haus erschlagen und mit dem Geländewagen in den nahen Wald gefahren hat. Dort habe er das Auto samt Leiche in Brand gesteckt. Eine Obduktion der Toten soll nun die Todesursache klären. Der Mann wurde wegen Totschlags festgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
In den kommenden Tagen kommt Schnee auf uns zu - wie viel, ist allerdings noch unklar. Die kommende Woche verspricht jedenfalls ein Phänomen, das Experten …
Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare