Mann ertrinkt im Neubeurer See

Neubeuern - Beim Baden im Neubeurer See (Kreis Rosenheim) ist ein Mann vor den Augen seiner Frau untergegangen und ertrunken. Erst nach einer Stunde fanden ihn die Rettungskräfte.

Der 80-jährige Mann war zusammen mit seiner Frau gegen 6.30 Uhr am Neubeurer See zum Schwimmen gegangen. Vor ihren Augen ging er wenige Meter von Ufer entfernt plötzlich unter. Nachdem sie hilferufend Passanten auf sich aufmerksam gemacht hatte, sprangen mehrere Personen in den See und suchten nach dem Verunglückten.

Der Rettungsdienst, die freiwillige Feuerwehr Neubeuern und die Wasserwacht starteten sofort Suchmaßnahmen und setzen auch einen Rettungshubschrauber ein. Der Mann konnte jedoch erst eine Stunde nach seinem Verschwinden von einem Taucher der Feuerwehr Rosenheim entdeckt und geborgen werden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die genaue Todesursache ist derzeit noch nicht geklärt. Hinweise auf Fremdeinwirkung gibt es jedoch nicht. Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Bei einem Unfall in Reischach sind zwei Schülerinnen getötet worden. Beim Überqueren der Straße sind sie von einem Fahrzeug angefahren worden. Die Staatsanwaltschaft …
Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Viel zu schnell ist ein Raser bei nasser Fahrbahn unterwegs gewesen und hat einen Unfall verursacht, bei dem zwei Kinder gestorben sind. Er kommt glimpflich davon.
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe
Ein Auto kam in Hof erst im Schaufenster einer Sportgeschäfts zu stehen. Und das, weil der Fahrer die Handbremse vergessen hat.
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe

Kommentare