Er soll Angst vor der Trennung gehabt haben

Freundin erwürgt - Täter schweigt zu Vorwürfen

Nürnberg - Wegen brutalen Mordes an seiner Freundin steht ein 47-Jähriger vor dem Landegericht Nürnberg-Fürth. Zum Prozessauftakt schweigt der Täter.

Er soll seine schlafende Freundin erwürgt haben - seit Dienstag muss sich deshalb ein 47 Jahre alter Fürther wegen Mordes vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten. Zum Prozessauftakt hüllte sich der Angeklagte allerdings in Schweigen; über seinen Anwalt ließ der Mann lediglich mitteilen, er wolle sich vorerst nicht zu den Vorwürfen äußern. Der Mann war zuletzt wegen einer psychischen Erkrankung in einer Klinik untergebracht.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Hilfsarbeiter vor, sich des Nachts an das Bett seiner schlafenden Lebensgefährtin geschlichen und sie dort heimtückisch erwürgt zu haben. Als Motiv vermuten die Ankläger die Trennungspläne der Frau. Der Mann habe Angst davor gehabt, künftig ganz auf sich allein gestellt leben müssen.

Polizisten berichteten zum Prozessbeginn, sie hätten die Leiche der Frau im Bett ihrer Fürther Wohnung gefunden. Alarmiert worden seien sie von der Schwester des Opfers; die Frau war argwöhnisch geworden, weil sie ihre Schwester telefonisch nicht erreicht hatte. Von dem Lebensgefährten des Opfers habe seinerzeit jede Spur gefehlt, sagten die Beamten aus.

Da Spuren am Hals des Opfers auf ein Verbrechen hingedeutet hätten, hätten sie unverzüglich ein Beweissicherungs-Team angefordert. Die Spezialisten hätten mittels eines Klebebandes DNA-Spuren am Hals des Opfers sichern können. Der mit europäischem Haftbefehl gesuchte Lebensgefährte sei später in Südtirol festgenommen worden. Beamte der italienischen Bahnpolizei hätten ihn im Bahnhof von Bozen bei einem Diebstahl ertappt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare