Polizei entlarvt ihn

Mann erzählt nach Unfall vergeblich Lügengeschichte

Berg - Nach einem eher harmlosen Verkehrsunfall in der Nacht auf Samstag erzählte der Fahrer den Beamten der Hofer Verkehrspolizei eine Lügengeschichte.

Nicht er sei auf der A 9 bei Berg (Kreis Hof) in die Mittelleitplanke geprallt, sondern ein anderer, der unterwegs sei, um den Abschleppdienst zu holen. Die Beamten bemerkten bei dem 31-Jährigen eine deutliche Alkoholisierung, die ein Atemalkoholtest untermauerte: über zwei Promille – da gestand er, selbst gefahren zu sein.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Grauen am Donnerstagmorgen: Ein Spaziergänger hat an einer Bundesstraße an der Grenze zu Bayern eine verbrannte Leiche gefunden.
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit
Polizisten in Schwaben und in der Oberpfalz haben beim Blitzmarathon ersten Einschätzungen nach keine extremen Raser erwischt.
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit

Kommentare