Sattelschlepper kippt Böschung hinab

Mann fährt mit Auto gegen Lastwagen und stirbt

Ein 66 Jahre alter Mann ist am Montag mit seinem Auto gegen einen entgegenkommenden Lastwagen geprallt und dabei ums Leben gekommen. 

Wurmannsquick - Ein 66 Jahre alter Mann ist am Montag bei Wurmannsquick (Kreis Rottal-Inn) mit seinem Auto gegen einen entgegenkommenden Lastwagen geprallt und ums Leben gekommen. 

Warum der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in den Gegenverkehr fuhr, war zunächst unklar, wie die Polizei mitteilte. Der 58-jährige Lastwagenfahrer versuchte noch auszuweichen, dabei kippte der Sattelschlepper eine Böschung hinab. Der Mann und sein Beifahrer wurden verletzt in Kliniken gebracht. Das Auto des 66-Jährigen prallte nach dem Zusammenstoß gegen ein weiteres Auto, dessen 63-jähriger Fahrer schwer verletzt wurde.

Lesen Sie auch: Polizei kracht mit Blaulicht in Auto - 21-Jährige tot

Die Polizei gab den Schaden mit insgesamt 50 000 Euro an. Die Bundesstraße war während der Bergungsarbeiten gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Gruppenvergewaltigung in Bayreuth: Mann hört durch Zufall Schreie am Telefon - und rettet Frau (22)
In Bayreuth ist es am Sonntagmorgen (26. Januar) zu einer Vergewaltigung einer 22-Jährigen gekommen. Insgesamt vier Männer müssen sich jetzt strafrechtlich verantworten. 
Gruppenvergewaltigung in Bayreuth: Mann hört durch Zufall Schreie am Telefon - und rettet Frau (22)
KATWARN-Warnung vor Extremwetter in Bayern - „Alarmstufe Rot“ in acht Landkreisen
Katwarn hat eine Warnung für Teile Bayerns. Auch der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung herausgegeben. Was der Sturm fürs Bayern-Wetter bringt im Überblick.
KATWARN-Warnung vor Extremwetter in Bayern - „Alarmstufe Rot“ in acht Landkreisen
Coronavirus-Infizierter kommt aus Landsberg am Lech - Behörde: „Wissen das erst seit zwei Stunden“
Der erste Coronavirus-Infizierter stammt aus dem Landkreis Landsberg am Lech. Die engeren Kontaktpersonen sind isoliert, ein Kindergarten wird überprüft.
Coronavirus-Infizierter kommt aus Landsberg am Lech - Behörde: „Wissen das erst seit zwei Stunden“
Feuer-Inferno auf A9: Rettungsgasse blockiert - Einsatzkräfte müssen zu Fuß durch Stau
Helle Flammen waren aus dem Führerhaus des Sattelschleppers zu sehen. Dann stoppte der Fahrer seinen Schwertransporter auf dem Standstreifen. Die Feuerwehr musste sich …
Feuer-Inferno auf A9: Rettungsgasse blockiert - Einsatzkräfte müssen zu Fuß durch Stau

Kommentare