Um Anzeige aufzugeben

Mann fährt volltrunken zur Polizeiwache

Roding - Ein 48-Jähriger wollte eine Anzeige aufgeben. Dumm nur, dass er volltrunken mit dem Auto bei der Polizei vorfuhr. Jetzt ist er nicht nur seinen Führerschein los.

Nach einem Familienstreit ist ein 48-jähriger aus Wald in der Oberpfalz wütend zur Polizeiinspektion Roding gefahren, um Anzeige zu erstatten. Allerdings roch er so stark nach Alkohol, dass die Beamten einen Promilletest machten. Der Mann war nicht nur angetrunken, sondern absolut fahruntüchtig. Die Polizisten nahmen ihm Führerschein und Autoschlüssel ab und erstatteten Anzeige, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Ein 32 Jahre alter Mann soll in Würzburg den Lebensgefährten seiner Schwester niedergestochen haben.
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Ein Streit um fünf Kekse hat in Augsburg zu einem Polizeieinsatz und mehreren Anzeigen geführt.
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall
Auf dem Weg zu einem Unfall sind zwei Polizisten in Unterfranken selbst Opfer der winterlichen Straßenverhältnisse geworden.
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall

Kommentare